Talentetausch Kärnten
Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder einsehbar.
Bitte loggen Sie sich ein.

Meinungen zu "Ideen für den Garten"
Jutta Streit am 04.05.2014 20:22:07

Gratis E-Book über Effektive Mikroorganismen............. Hier kannst Du dir gratis ein ganzes Buch über EM herunterladen. Super Infos für verschiedene Bereiche. http://em-sanierung.de/82


Jutta Streit am 04.05.2014 20:49:33

Diesen guten Gartentipp hat mir Wolf Dannehl geschickt: Schafwolle ist ein vorzüglicher Dünger. Es gibt Bodenschädlinge (auch Wühlmäuse) die den Eiweißhaltigen Stoff überhaupt nicht mögen. Meine Erdäpfel schon, ich dünge sie mit Schafwolle. Ich lege in die Furche Schafwolle und darauf die Saatkartoffeln. Funktioniert bestens.


Jutta Streit am 11.05.2014 17:18:50

Hier gibt es talentierte Schafwolle: Dolinšek Joško , 9143 Feistritz ob Bleiburg (Kontonr. 321)


Jutta Streit am 12.05.2014 12:20:51

Holzasche als Dünger: das habe ich gefunden, beim bio Gärtner, Holzasche kann im Gegensatz zu Kohleasche im Garten eingesetzt werden, wenn sie von unbehandeltem Holz stammt. Der Nährstoffgehalt ist unterschiedlich. Holzasche von Laubbäumen enthält viele Spurenelemente, bis zu 35% Kalium und 16% Magnesium, einige Prozente Phosphor. Nadelholzasche enthält bis zu 35% Kalk, Magnesium, Phosphor, Spurenelemente. 10 Schaufeln Holzasche reichen für 100 qm. Im Frühjahr oder Herbst leicht in den Boden einarbeiten. Vor allem Kartoffeln, Sellerie und Tomaten haben hohen Kalibedarf. Man kann die Asche auch über die Kompostierung auf das Land verteilen. Im Frühjahr etwas Stickstoff, z.B. Hornspäne, dazugeben. Oft sind die Gartenböden reichlich mit Kali versorgt, so dass Festlegungen von Kalk und Magnesium erfolgen können. - Schließlich bindet die Asche auch den unangenehmen Jauchegeruch. Für Moorbeetpflanzen ist die Holzasche wegen ihres hohen Kalkgehaltes nicht geeignet. Gute Infos gibt es hier: http://www.gartendialog.de/gartenpflege/duengen/asche-als-duenger.html


Jutta Streit am 12.05.2014 12:25:34

Omas Geheimtipp für das Rosenbeet............................. Viele Gärtner möchten keine mineralischen Dünger einsetzen und suchen nach natürlichen Alternativen. Bananenschalen lassen sich sehr gut kompostieren, obwohl es sich dabei um keine einheimische Frucht handelt. Daher landen ohnedies viele Bananen auf dem Komposthaufen und sind im Gartenkompost enthalten. Laut dem Online-Ratgeber landschaftsgaertner.org ist es jedoch auch möglich, Bananenschalen direkt als Dünger zu verwenden. Dazu schneiden Sie die Schalen möglichst klein und harken sie in die Erde um die Blumen herum ein. Besonders bei Rosen und anderen Blühpflanzen fördert dieser Dünger die Blatt- und Blütenbildung.Ebenso sind Brennessel, Reinfarn, Knoblauch und Ackerschachtelhalm als gute Rosendünger bekannt. Daraus kann man wunderbar einen Sud bereiten. Auch Kaffeesatz gilt als echter Geheimtipp und lässt die Rosenblüten sprießen.


Jutta Streit am 12.05.2014 12:26:58

Schnecken Nacktschnecken sind im Garten eher unbeliebt, weil sie in der Lage sind, die grüne Vegetation in kürzester Zeit abzufressen. Sind sie einmal da, halten sie sich dann hartnäckig. Erfahrungen zeigen, dass nach einiger Zeit der Anwendung von EM-Lösung oder EM Bokashi, die Nacktschnecken verschwinden. Dabei werden vorhandene Schnecken nicht getötet, sondern die abgelegten Schneckeneier schlüpfen nicht mehr. Die Ursache hierfür ist, dass durch die Effektiven Mikroorganismen die Fäulnis reduziert oder verhindert wird. Fäulnis ist jedoch das Signal, was die Schnecken zum Schlüpfen veranlasst. Die Schneckeneier bleiben inaktiv und es gibt keine Folgegeneration der Nacktschnecken. Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht???


Jutta Streit am 15.05.2014 19:42:47

Zum Thema Schnecken im Garten findet ihr hier auch einen interessanten Artikel. Es geht um Verwendung von Gartenwerkzeug aus Kupfer und warum dadurch weniger Schnecken im Garten sind. http://www.kupferspuren.at/informationen/erfahrungsberichte/jane-cobbald-uk.html


Jutta Streit am 06.06.2014 07:44:22

von Dolinšek Joško , 9143 Feistritz ob Bleiburg (Kontonr. 321) habe ich Schafwolle und viele gute Tipps für deren Verwendung im Garten erhalten. Schafwolle kann als Dünger in die Erde gegeben werden, aber auch als Mulch aufs Beet. z. B. fürs Mistbeet: Erde herausnehmen, eine Schicht Schafwolle einlegen - gut wässern, Erde draufgeben. Die Wolle wird von den Pflanzenwurzeln zersetzt und sie ist ein guter Dünger, speichert Feuchtigkeit, wärmt und sorgt für gutes Wachstum. Beim Pflanzen ins Pflanzloch etwas Wolle geben - soll junge Bäume auch vor Wühlmäusen schützen. Hier ein Link zum Thema: http://www.mallnhof.com/default.aspx?Hauptmen%C3%BC=Schafwoll+-+D%C3%BCnger


Jutta Streit am 06.06.2014 07:52:49

Schafwolle eignet sich auch als Langzeitdünger (wie Hornspäne) für Zimmer- und Balkonpflanzen. Einfach eine Lage Erde, eine Lage Schafwolle, wieder Erde usw. einfüllen und Pflanzen einsetzen. Diese Methode sorgt auch für bessere Wasserspeicherung. Hier ein Link über Schafwollpellets, die die selbe Wirkung haben, wie frisch geschorene, ungereinigte Wolle: http://www.manufactum.de/duengepellets-schafwolle-p1454463/


Jutta Streit am 06.06.2014 08:00:27

Schafwolle als Schneckenschutz, Unkrautschutz, Wärme- und Wasserspeicherung: Dazu kann die Schafwolle als Mulchschicht auf das Beet aufgelegt werden. Die Schnecken mögen nicht über die trockene Wolle kriechen, weil sie zu viel Schleim verbrauchen würden und dabei austrocknen könnten. Also ist die Wolle ein guter Schutz für junge Pflänzchen-------und gleichzeitig super Dünger. Schafwolle gibt es auch als Matte im Lagerhaus und als Strang, den du um die Beete legen kannst. Info: http://www.lagerhaus.at/schnecken-bekaempfen-und-unkrautschutz-mit-schafwolle+2500+1860497


Jutta Streit am 06.06.2014 08:05:25

............und weil es wirklich lustig ist. Hier schicke ich euch eine Möglichkeit, Karotten immer wieder wachsen zu lassen. http://www.paradiesgarten.eu/2011/02/der-etwas-andere-karottenanbau/


Jutta Streit am 06.06.2014 08:11:56

Schafwolle soll sich auch als Mulch für die Erdbeeren bestens bewähren. Hier gibt es Info und Bilder dazu: http://wollano.de/index.php/tag/erdbeeren/


Jutta Streit am 03.07.2014 10:49:29

Saatguttausch am Gemeindeamt...............Gute Idee aus Tirol.........zum Nachmachen ?? Im letzten Newsletter vom Knauserer hab ich diese gute Idee aus Tirol gefunden. Hier ist der Link: https://www.tirol.gv.at/landesentwicklung/nachhaltigkeit/nachhaltigkeit-in-tirol/leuchtturmprojekte2010/


Jutta Streit am 03.07.2014 10:52:08

Mit Schafwolle als Mulch bei den Erdbeeren bin ich leider nicht zufrieden, da einzelne Wollhaare an den Erdbeeren kleben bleiben. Werde in Zukunft noch etwas Heu auf die Wolle geben

Zurück zu Talentetausch Ideen, Visionen, Vorschläge, Erfahrungen







Sitemap | SK-Talente © Webdesign SchwarzerKater.at