Talentetausch Kärnten

Das Jahr 2010 geht bald zu Neige. Der Schnee hat die Stille in das Land gebracht und macht Stimmung für den Advent. Ich hoffe ihr lasst euch von dieser Ruhe anstecken und die innerliche Freude auf Weihnachten wächst.

Ich möchte diesen Brief nutzen um zu danken und zu bitten.

Danke möchte ich Allen sagen, die den TTK lebendig halten, die sich engagieren, die beleben und weitertragen was 1997 in Kärnten begonnen wurde. Die vielen Dienste die ihr euch gegenseitig geleistet habt und so ein wertvollen Beitrag in der heutigen kiesen geschüttelte  Zeit geliefert habt. Was für uns schon so selbstverständlich klingt, ist für viel Menschen nicht so und wenn sie davon hören wie und was ein TTK ist werden sie neugierig. So kamen heuer 54 neue Mitglieder dazu. Natürlich hören manche auch wieder aus unterschiedlichen Gründen wieder auf aber das gehört auch dazu. Die Neuen beleben es, besonders durch ihre Frische und Überzeugung und durch ihre Fragen die sie haben. Das tut gut!
Die Dinge die sich im Jahr 2010 so ereignet haben, entnehmt ihr dem Protokoll der Generalversammlung. Auch ein herzliches Danke, an alle GV TeilnehmerInnen die sich eingebracht und mitgedacht haben zum Wohle des Vereins.

…….Räumung und Schluss Verkauf!!!

Nach 8 Jahren TTK Laden in St. Veit geht der Rollladen runter. Gerhard Reibling hat sich nach langer und reifer Überlegung entschlossen den TTK Laden in seinen Geschäftsräumen mit Ende des Jahres zu kündigen. Der Höhepunkt war 2006, von da an ging es sichtlich bergab, in diesem Jahr waren keine 30 Buchungen und eine Erneuerung war nicht in Sicht. So hat Alles einmal ein Ende. Allen ein Danke, die hier mitgemacht haben, beim Aufbau mitgeholfen haben und vor allem dem Gerhard Reibling. Wenn eine Tür zugemacht wird, ist es möglich dass wo anders eine Tür aufgeht. Die Idee ist nach wie vor eine gute und vielleicht ergibt es sich wo anderes im Lande einen TTK Laden aufzumachen. Kommt und kauft noch was im Laden ist. Die TTK MG die Sachen im Laden haben sollen es bis Ende des Jahres abholen.

Die Bitte, begeistert und talentiert weiter zu tun und uns immer wieder gegenseitig zu stärken “andere Zeichen“ im Leben zu setzten.

Ein gesegnetes Weihnachtfest und Freude und Gesundheit für 2011
Wünscht euch Allen der Vorstand und besonders Obmann Alois Tuscher

Weiter lesen bei »» Liebe Talentetauschmitglieder!


Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder einsehbar.
Bitte loggen Sie sich ein.

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder einsehbar.
Bitte loggen Sie sich ein.

von Gerhard Reibling im PDF

8 Jahre Talente Tausch Laden (Größe: 7,436.04 kB)

Weiter lesen bei »» Zusammenfassung 8 Jahre Talente Tausch Laden


 

Generationennetzwerk Talentetausch Kärnten

Präsentation der Arbeitsgruppe Generationennetzwerk auf der Generalversammlung 2010-10-17.

Arbeitsgruppe: Thonhauser Hermann (Vorsitz) , Löschenkohl Irmgard , Pirker Peter.

Wir wollen unseren Talentetausch mit einem Zeitbanksystem zur Altersvorsorge erweitern.

Damit können Leistungen die in Stunden abgerechnet werden auf einer Zeitbank angespart werden um sie im Krankheitsfall bzw im Alter wieder zu konsumieren.

Im ersten Schritt erweitern wir den Kontorahmen für Teilnehmer am Generationennetzwerk von 3000 auf 6000 Talente.Weitere Schritte sollen folgen.

Es gibt 3 Arten der Teilnahme am Generationennetzwerk.

1.)Leistungsträger - spart Talente an für Eigenbedarf

2.)Betreutes Mitglied - Benötigt Leistungen kann aber keine eigenen Leistungen mehr einbringen. Beitritt mit einmaligen Mitgliedsbeitrag von 100 Talenten.

3.)Gutsteher - Garantiert mit seinem Kontorahmen für ein betreutes Mitglied.

Warum Zeitbank?

Wenn man heute zum Beispiel für eine geleistete Stunde 10 Euro bekommt und damit für das Alter vorsorgen will. Wieviel bekommt man in 20 Jahren dafür? Etwas was man aus heutiger Sicht nicht voraussagen kann.Vielleicht nur noch eine halbe Stunde? Bei einer Zeitbank können Sie dann noch 60 Minuten für eine geleistete Stunde bekommen.

Wie sicher ist eine Zeitbank?

Es gibt keine Garantie bei einer Zeitbank. Es gibt aber auch keine absolute Sicherheit bei der staatlichen Pension oder bei der privaten Pensionsversicherung.

Eine Zeitbank ist ein zusätzliches Standbein zur Altersvorsorge und daher auch eine zusätzliche Sicherheit.

Wie kann ich mich weiter informieren bzw beitreten?

Anprechpartner ist in erster Linie Hermann Thonhauser (Fachsozialbetreuer und zuständig für Organisation und Koordination in der Arbeitsgruppe)

Tel.: 0676 7173833 - mail: hermann.thonhauser@gmx.at

Ich werde im monatlichen Newsletter weitere Informationen einfügen

Pirker Peter (zuständig für Administration und EDV-Koordination in der Arbeitsgruppe)



« Lesenswertes Seite 28 von 36 Lesenswertes »
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36






Sitemap | SK-Talente © Webdesign SchwarzerKater.at