Talentetausch Kärnten

Wir laden DICH ein.
Werde ein Teil unseres Tuns
Bring dich ein, mit dem was du bist
.

Natürliches Lernen - auf den Punkt gebracht

„In jedem Kind steckt ein Genie. Die meisten Lehrer wissen nur nicht, wie sie das Genie aus ihren Schülern herauslocken sollen“. Hirnforscher Dr. Gerald Hüther

Kinder haben wahrlich erstaunliche Talente.

Bei Lieblingsfilmen und Büchern können sie problemlos auswendig mit sprechen, 196 Pokémons fließend aufzählen und fremde Sprachen in wenigen Monaten (er)lernen. Wäre es nicht fantastisch, unsere Kinder könnten sich ebenso spielend Mathematik, Physik, Geschichte, Biologie und anderen Natur- und Geisteswissenschaften aneignen?

Wir glauben an diese Idee des natürlichen Lernens.

In jedem Menschen steckt von Natur aus Forschungsdrang und Lernbereitschaft. Auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die das derzeitige Regelschulsystem bereits durchlaufen haben,  oder noch mitten drin stecken, können natürliches Lernen (wieder) entdecken und anwenden.

Das Wort „Lais“ (indogerm.) bedeutet natürliches Lernen, spielerisch, kreativ, spontan, voller Neugierde und Begeisterung. Die Menschen rund um LAIS schaffen neue Wege der Bildung und Räume, wo Lernen aus innerem Antrieb lustvoll stattfinden kann - und in denen wirtschaftliche und menschliche Interessen nicht als Widersprüche gelten.

Wie wir als LAIS-Team “Schule verstehen”, siehst du hier in unseren zwei Videos, welche am heurigen GAIA-Kongress aufgenommen wurden:

Vortrag


Interview


Beteilige dich jetzt!
Mit Möbeln, Materialien, Tatkraft, Geld, Talenten und Expertenwissen

Um die Beteiligung am LAIS Projekt zu erleichtern, kommen wir dem Anliegen nach, eine Liste von Dingen die wir uns für die Kinder und die Räumlichkeiten wünschen, online zu stellen.

Dabei achten wir auch darauf, dass alle Kinder sich in einer natürlichen Umgebung möglichst mit natürlichen Werkstoffen umgeben können, die zu Gesundheit, Kreativität und Wohlgefühl beitragen. Gemeinsam schaffen wir es, Raum und Möglichkeiten zu gestalten, um die Entwicklung unserer Kinder adäquat zu begleiten!

Wenn du mit Möbeln, Materialien und/oder Arbeitskraft beitragen möchtest oder Fragen bzw. ganz allgemein Interesse hast, dann wende Dich bitte an Renate Mutzhase
Email: Renate.Mutzhase@laisschule.at
Tel: 0680/4444742

Für alle, die sich mit ihrem ExpertInnenwissen in die Schule einbringen wollen, steht Heidi Mitterdorfer als Koordinatorin zur Verfügung.
Email: hmitterdorfer@gmail.com
Tel: 0650/2053922

Beteiligungsliste als Google-Tabelle
Beteiligungsliste als pdf-Download

Finanzielle Beteiligung

Eine „freie Schule“ zu finanzieren gleicht einem Balanceakt am Drahtseil. Was uns trägt, ist dieser tiefe Glaube an die Realisierbarkeit. Die Zeit ist reif für neue Wege. Wir freuen uns und sind offen für jeden, wirklich jeden Betrag. Kein Betrag ist zu klein oder zu groß.

Bankdaten:
Kärntner Sparkasse
LAIS - Bildung.Forschung.Schulentwicklung
BIC: KSPKAT2KXXX
IBAN: AT86 20706 04500 167954

http://www.laisschule.at

Wir danken Dir vom ganzen Herzen

Alles Gute und einen schönen Sommer

Dein LAIS-Team




ZA:RT wurde aus ca. 680 Projekten als eines von 16 ausgewählt das Sendezeit auf Ö1 bekommt. Wir freuen uns sehr! Das wird der ausbreitung unserer Idee sicherlich einen wichtigen Schung verleihen.
http://oe1.orf.at/artikel/373706

In den Projekten zu stöbern macht richtg Freude weil so viele tolle Projekte dabei sind.

In den letzten Wochen wurde von Ashoka Österreich eine Changemaker Map veröffentlicht. Darauf finden sich die 200 wichtigsten Wegbereiter einer guten Zukunft in Österreich. Unter diesen 200 Menschen sind auch bedeutende Vertreter der Komplementären Währungen wie Tobias Plettenbacher (Wir gemeinsam) Gerhard Zwingler (Sonnenzeit, Spiel des Lebens) und Gernot Jochum-Müller (TALENTE Vorarlberg und ALLMENDA).

Unsere Modelle bekommen aktuell sehr viel Zuspruch, das ist doch wunderbar!

Die Zeitvorsorge in St.Gallen wird im Juni nun offiziellen an den Start gehen!

Liebe Grüße
Gernot Jochum-Müller
für das ZA:RT Team


Der Regengott hatte ein Einsehen und tauchte das heurige Frühlingsfest in Gmünd in luftige, bunte Gewänder. Aus ganz Kärnten präsentierten Männer, Frauen und Kinder ihre talentierten Waren oder Dienstleistungen an. Das Altenwohn- und Pflegeheim „Haus Gmünd“ (Leitung: Gerhard Spreitzer) ist Mitglied des Kärntner Tauschkreises. Und bot mit seiner tollen Infrastruktur und den bezaubernden Bewohnerinnen und Bewohnern einen schönen Rahmen für die vielen Tauschaktivitäten und Informationssuchenden. Heidemarie Schwermer (Sterntalerexperiment – Leben ohne Geld) erfreute uns mit einem Tauschspiel, das auf plastische Weise Vernetzungstrukturen spürbar machte. Eine gemütliche Sitzecke mit freien Büchern am Vorplatz verleitete viele dazu, in der Sonne zu sitzen, in Büchern zu schmökern oder einfach miteinander zu plaudern. Fürs leibliche Wohl sorgten viele KöchInnen und BäckerInnen. Bunte Gewinne bei der Tauschkreistombola zeigten einmal mehr, wie viele Angebote in Kärnten möglich sind. Am späten Nachmittag zerkugelten sich noch viele Interessierte beim Lachyoga oder tanzten eine Runde im Speisesaal.

Auf Facebook sind noch einige Fotos ...

Text und Fotos von Lisa Walcher



« Lesenswertes Seite 13 von 31 Lesenswertes »
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31






Sitemap | SK-Talente © Webdesign SchwarzerKater.at