Talentetausch Kärnten
Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder einsehbar.
Bitte loggen Sie sich ein.

Meinungen zu "Deine Nominierung zur Vorstandswahl"
Elisabeth Hobel am 09.07.2013 23:19:25

Lieber Roland, mit dem "Wahlvorschlag an sich selbst" hast du die Leute wie ich sehe aufgescheucht. Diese deine Idee finde ich genial und echt lustig. Damit wird dieses Thema erst zum Thema für die Mitglieder. Wir sollten uns alle damit befassen, denn der Verein braucht gut funktionierende Strukturen und auch Leute die neue Impulse hinein bringen. Ich hoffe, dass es uns gelingen wird ein gutes Vorstandsteam aufzustellen. Nächste Woche am Dienstag den 16.7. ab 18 Uhr gibt es die Gelegenheit beim TKK Sommer - Stammtisch Klagenfurt West + Ost im Interkulturellen Frauengarten in Priedl bei Ebenthal in gemütlicher Runde darüber zu diskutieren (siehe Termine Newsletter und Marktzeitung). Wegen Mitfahrgelegenheit bitte rechtzeitig bei mir melden.


Eva Maria Egarter am 12.07.2013 09:22:31

Ich finde es lobenswert und toll, dass jedes Mitglied involviert sein soll, ABER dass ich ungefragt nominiert wurde, finde ich weniger schön - um es nett auszudrücken. Ich habe mit 4 Kindern und der Arbeit schon genug zu organisieren und einen großen Fahraufwand. Für mich ist es unmöglich im Vorstand mitzuarbeiten.... Es wäre besser gewesen, die Mitglieder vorher darauf vorzubereiten und dies nach Absprache zu machen, als sie vor vollendete Tatsachen zu stellen!!


Herbert Stattmann am 12.07.2013 17:07:27

Roland danke das du jedes Mitglied ,,nominiert' hast. Es ist gut das Bewegung in die Sache kommt. An alle Mitglieder versuchen wir konstruktiv miteinander zu kommunizieren. Gibt es im gesamten TK jemanden der bereit ist Aufgaben zu übernehmen? Gesucht wird: Obmann+2?Stv. Kassier + Stv. Schriftführer+Stv. Liebe Grüße an alle TK Mitglieder Herbert Stattmann


Lisa Walcher am 16.07.2013 08:24:48

guten Morgen rundherum, ich gestehe, mein erster Impuls war auch "ja he, wieso steht hier mein Name, ohne dass ich gefragt wurde?!" auch ich stehe für diese Periode nicht zur Verfügung, ich habe bereits einige Jahre als stellvertretende Obfrau Erfahrung gesammelt, mein Dienst an der Gruppe bleibt derzeit die Begleitung der Regionalgruppe Mittelkärnten. im ersten längeren Post hat aber jemand eine Frage aufgeworfen, die meiner Meinung nach beantwortet gehört: was ist die Aufgabe einer Obfrau, eines Obmannes und des Teams - egal wie breit es aufgestellt wird. Alois ist im Urlaub, wird dies derzeit nicht beantworten können. aus seiner und meiner Tauschkreis-Vergangenheit weiß ich, dass vor allem die neuen Mitglieder sich total freuen, wenn der Vorstand persönlich mit ihnen Kontakt aufnimmt. leicht tut sich jemand, der Menschen grundsätzlich gern hat, gern mit ihnen redet, vom Vorteil einer Tauschkreiswährung überzeugt ist - möglicherweise auch aus praktischer Erfahrung. dann war es wichtig, den Tauschkreis nach außen (Medien, Interessierte, die vielen neuen Netzwerke, die entstehen...) und nach innen (Regionalbetreuertreffen, TK-Feste, Anfragen, private Gespräche) zu kommunzieren. die gewählten Menschen werden sich informiert haben, wozu ein Tauschkreis gut ist, sie werden in Verbindung sein mit anderen Netzwerken, die neue Wege gehen, zu denen diese komplementäre Schiene passt. das fällt mir jetzt auf die Schnelle ein - bitte vervollständigt diese sicher unvollständige Liste :-) herzliche Sommergrüße Lisa


Jutta Streit am 16.07.2013 10:07:25

Danke Lisa, damit wird schon Einiges klarer. Was haltet Ihr von "Stellenbeschreibungen", so wie in der Wirtschaft, damit der Mensch, den das eigentlich interessieren würde, genau weiß, welche Aufgaben da zu bewältigen sind. Es werden ja mehrere Menschen für den Vorstand gesucht und kaum jemand weiß, was da eigentlich zu tun ist


Lisa Walcher am 16.07.2013 10:24:29

ja, so eine Art von Anforderungsprofil wäre vielleicht eine gute Sache, weil sie Klarheit bringt - mit viel Raum für eigene Stärken, die jemand einbringen möchte - ich habe dahingehend bereits eine e-mail an Herbert geschickt, der die diesbezügliche Kerngruppe leitet, wenn ich das richtig verstanden habe...


Evelin Zechner am 16.07.2013 12:01:31

man kann nicht wirklich unterscheiden, Aufgaben Obmann, Aufgaben Stellvertreter. Leichter ist da schon Kassier und Schriftführer. die Stellvertreter sind dann dafür da, dass die zwei entlastet werden Schriftführer hat bei Sitzungen, Meetings etc. mitzuschreiben. Eventuell könnte dieser auch ein paar andere Aufgaben noch übernehmen. Wenn dieser firm ist beim PC. Emailbeantwortung, Homepagewartung. Kassier: Durch die Automatische Verrechnung bei den Talenten ist schon viel Arbeit weggefallen. Doch sollte da immer händisch einmal im Monat drüberkontrolliert werden. Die Bankkontobewegungen müssen gebucht werden. Kassabuch geführt werden. Aufgaben allgemein vom Vorstand: Eigentlich hast du das recht gut formuliert Lisa. - Eventuell Persönlicher Kontakt mit Neumitgliedern - Kontakt mit den Medien - TTK nach Außen vertreten zB bei Verantstaltungen - TTK nach Innen vertreten zB bei Festen - Beantwortung der Emails - Vorstandssitzungen abhalten ca. 1 mal monatlich spätestens alle 2 Monate. (da werden die anstehenden Sachen besprochen, Feste, Zeitung, Mitgliederverwaltung, Arbeitsaufteilung, Zeiteinteilungen) - Mitgliederverwaltung (Neuanmeldungen, Abmeldungen bearbeiten) Vieles kommt direkt beim Arbeiten. Manches nimmt wenig Zeit in Anspruch, manches viel. Man kann alles untereinander aufteilen. Je nach Vorlieben von den Vorstandsmitgliedern. Ich habe zB immer lieber die Emails beantwortet, gemeinsam mit Roland (je nachdem wer schneller war ;)) die Mitgliederverwaltung gemacht, und Direktanfragen per Telefon beantwortet. Aufwand ist unterschiedlich. Zwischen 2 und 10 Stunden im Monat.


Evelin Zechner am 16.07.2013 12:19:20

Was man höchstens noch machen kann ist ein Anforderungsprofil - Guter Umgang mit PC und Internet - Handy - mobil - flexibel - eventuell Arbeitszeit flexibel einteilbar - entscheidungsfreudig


Jutta Streit am 16.07.2013 14:08:06

Da wir seit geraumer Zeit auch eine Leistungserfassung haben, ist sicher auch die monatlische Durchschnittszeit für Arbeiten in den einzelnen Positionen bekannt. Das ist sicher für einen Interessenten auch eine ganz wichtige Entscheidungshilfe.......


Evelin Zechner am 16.07.2013 21:19:17

Ich find gar nicht dass das so von den Posten abhängig ist. Erstens, man soll so viel machen wie man persönlich kann. Zweitens sollt man einfach viel aufteilen. Durch die Regionalbetreuer als Erweiterter Vorstand hat man ja Menschen die einem gewisse Aufgaben abnehmen können. Alois hat uns alle nur zu sehr verwöhnt.


D.FW Marketing Marlies Karner-Taxer am 05.08.2013 11:02:55

Ich kann heute auf der HP den Vorstand nicht erkennen - es wäre aber sinnvoll, wenn dies in Zukunft möglich wäre. Einsehbar nur für Mitglieder.


Ulrike Ebner am 13.10.2013 22:49:18

Als Erstes möchte ich mich bei Denen bedanken,die es mir, durch ihre Stimme, bei der Vorstandssitzung (12.10. 2013)ermöglicht haben, dass ich Schriftführerin im "dritten Grad" geworden bin. Danke - ich hoffe auf die Statutenänderung :) ansonsten: gabt es Antragstellungen und Antragsüberlegungen, die wichtig zur Gesunderhaltung des positiv, funktionierenden Vereines sind. Das hat die letzte Generalversammlung für mich aktiv gezeigt. So bin ich gerne und engagiert bereit in diesem Sinne mit zu arbeiten und verbleibe interessiert und einsatzbereit zur betreffenden Verfügung, mit freundlichen Grüssen Ulrike

Zurück zu Talentetausch Lesenswertes







Sitemap | SK-Talente © Webdesign SchwarzerKater.at